Neuson Ecotec

Neuson Forest - Forstmaschinen

Nassflächen

Nassflächen

  • Sumpfiges Gelände, nasse Flächen, weiche Böden: Ideales Revier für Neuson-Harvester
  • Minimaler Bodendruck durch maximale Aufstandsfläche


Aufgrund der großen Aufstandsfläche, dem daraus resultierenden geringen Bodendruck der Maschine und der symmetrischen Gewichtsverteilung sind die Raupenharvester von Neuson Forest allen Herausforderungen von Nassflächen gewachsen.

Um die ohnehin schon relativ geringe Bodenverdichtung zusätzlich noch zu verringern, sind für das Arbeiten in Nassflächen spezielle Ketten erhältlich – extra breite (bis 800 mm) und gekröpfte (seitlich abgerundete) Ketten. Diese verringern den Bodendruck nochmals um ein Vielfaches. Laufwerke von bis zu 800 mm verschaffen den Neuson-Forest-Maschinen zu vergleichbaren Radmaschinen gerade auf Nassflächen erhebliche Vorteile. So kommt es zu keinen Stillstandzeiten – auch nicht in milden Wintern.

Auch bei der Bearbeitung im nassen, sumpfigen oder schlammigen Untergrund bewährt sich die Zugkraft, die größer ist als das Eigengewicht der Maschine - schlechter Zustand des Untergrundes sowie steile Hänge sind für diese Maschine kein Problem.

Durch die kompakte Bauweise, die Endlosdrehbarkeit des Oberwagens (360°)und durch den geringen Heckschwenkradius kann die Maschine auf engstem Raum arbeiten und auch Bäume hinter der Maschine problemlos entnehmen, ohne die Rückegasse zu verlassen oder zu wenden. Der Harvester kann dadurch lange auf derselben Stelle stehen bleiben und in Kombination mit einer großen Kranreichweite bodenschonend beachtliche Flächen bearbeiten.